PXI Karte | FPGA, 96 digitale I/O-Signale

PXI Karte | FPGA, 96 digitale I/O-Signale
Preis auf Anfrage

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Der Artikel ist verfügbar.

  • MV-GX3788
Downloads
Marvin Test Solutions MV-GX3788 PXI Karte / FPGA Karte Multifunktionskarte, FPGA, 96 digitale... mehr
Produktinformationen "PXI Karte | FPGA, 96 digitale I/O-Signale"

Marvin Test Solutions MV-GX3788
PXI Karte / FPGA Karte
Multifunktionskarte, FPGA, 96 digitale I/O-Signale, Benutzerkonfigurierbar, Integrierter DMA-Controller

Eigenschaften von der FPGA Karte GX3788

  • Benutzerkonfigurierbares FPGA mit digitalen und analogen E/A
  • 96 digitale E/A
  • 8, 16-Bit differentielle, 250 KS/s A/D-Eingänge
  • 8, 16-Bit, 1 MS/s D/A-Ausgänge
  • Modulsoftware ist vollständig kompatibel mit Altera-Konfigurationsdateien
  • Integrierter DMA-Controller
  • 8 MB on-board SSRAM

Die FPGA Karte GX3788

Die Marvin Test GX3788 ist eine benutzerkonfigurierbare, FPGA-basierte, 3HE-PXI-Multifunktionskarte, die digitale und analoge Testfunktionen unterstützt. Die Karte verwendet das Altera Stratix III FPGA, das über 45.000 Logikelemente und 1.836 Kb Speicher verfügt. Das GX3788 basiert auf der GX3700 FPGA-Karte und enthält eine integrierte Tochterkarte, die (8) differentielle 16-Bit-A/D-Wandler mit 250 MS/s und (8) 16-Bit-D/A-Wandler mit 1 MS/s bereitstellt. Der FPGA des Moduls ist vorprogrammiert und bietet Zugriff auf alle digitalen und analogen Funktionen. Alternativ kann der Anwender das FPGA programmieren oder modifizieren, so dass er das Modul an seine eigenen spezifischen Testanforderungen anpassen kann. Das Design des FPGAs erfolgt mit dem kostenlosen Quartus II Web Edition Tool-Set von Altera. Sobald der Anwender das FPGA-Design kompiliert hat, kann die Konfigurationsdatei direkt oder über ein on-board EEPROM in das FPGA geladen werden.

Die digitalen I/O-Signale des Marvin Test GX3788 sind TTL-kompatibel und können als Eingänge oder Ausgänge programmiert werden. Die A- bis D-Kanäle können als 8 differentielle oder 16 single ended Eingänge konfiguriert werden und unterstützen eine Abtastrate von bis zu 250 KS/s. Im Zweikanalbetrieb kann alternativ eine Abtastrate von 1 MS/s unterstützt werden. Die D zu A-Kanäle unterstützen eine gleichzeitige Abtastrate von 1 MS/s. Der FPGA-Baustein unterstützt bis zu vier Phase-Lock-Loops zur Taktsynthese, Takterzeugung und zur Unterstützung der I/O-Schnittstelle. Für die Verwendung mit dem FGPA-Baustein steht ein On-Board-80-MHz-Oszillator zur Verfügung, alternativ kann der PXI-10-MHz-Takt vom FPGA als Taktreferenz verwendet werden.

Das FPGA hat Zugriff auf alle PXI-Bus-Ressourcen, einschließlich des PXI-10-MHz-Taktes, des lokalen Busses und der PXI-Trigger; so kann der Anwender ein kundenspezifisches Gerät erstellen, das alle PXI-Bus-Ressourcen beinhaltet. Die Steuerung und der Zugriff auf das FPGA erfolgt über den Treiber des Marvin Test GX3788, der DMA- und Interrupt-Support-Tools für das Herunterladen des kompilierten FPGA-Codes sowie Register-Lese- und Schreibfunktionen enthält. Zusätzlich unterstützt eine dedizierte Schnittstellenlogik den PCI-Bus, so dass die PCI-Bus-Schnittstelle nicht in das FPGA-Design des Anwenders integriert werden muss.

Programmierung und Software

Die Karte wird mit der GXFPGA-Bibliothek geliefert; dabei handelt es sich um ein Softwarepaket, welches ein virtuelles Bedienfeld, eine Windows 32/64-Bit-DLL-Treiberbibliothek sowie die zugehörige Dokumentation umfasst. Mit dem virtuellen Bedienfeld ist die interaktive Programmierung und Steuerung des Messgeräts in einem Fenster möglich, in dem die aktuellen Einstellungen und der Status des Messgeräts angezeigt werden.

Lieferumfang der FPGA Karte GX3788

  • PXI Karte
  • Benutzerhandbuch
Weiterführende Links zu "PXI Karte | FPGA, 96 digitale I/O-Signale"
Zuletzt angesehen